Menu 2

Cross references

Content

Bestellfunktionen

Beim Bestellen bzw. bei einer Sammelbestellung haben Sie verschiedene Bestellfunktionen zur Verfügung:

Titeldaten ergänzen

Sie können die Titeldaten der in der Sammelbestellung eingegebenen Bestellnummern nachbibliographieren.

  • Wählen Sie im Menü Bestellfunktionen den Befehl Titeldaten ergänzen.
    Die Daten werden abhängig vom gewählten Lieferanten in der zugeordneten Datenbank gesucht. Wenn der Titel gefunden wurde, werden zu der Bestellnummer Preis, Autor und Titel ergänzt. 

Lieferbarkeit ermitteln (OLA)

Sowohl bei der Einzeltitelbestellung als auch bei der Sammelbestellung ist es beim Barsortiment möglich, die Lieferbarkeit zu prüfen.

  • Wählen Sie im Menü Bestellfunktionen den Befehl Lieferbarkeit ermitteln (OLA)
    oder klicken Sie auf OLA.
    Die Lieferbarkeit der Titel wird geprüft und die lieferbaren Mengen werden eingeblendet. 


 

  • Wenn Sie weitere Informationen über die Gründe erhalten wollen, warum ein Titel nicht lieferbar ist, führen Sie die Maus zum gelben i-Symbol. In einem Tooltip sehen Sie die Fehlmenge, die Meldenummer und den Meldetext. 

Online-Bestellung (OLA-Bestellen)

Sowohl bei der Einzeltitelbestellung als auch bei der Sammelbestellung ist es beim Barsortiment möglich, Titel sofort online zu bestellen. Wenn Sie bereits an der permanenten Bestellübertragung (Sofortbestellung) teilnehmen, ist das sogar der normale Bestellvorgang.

  • Wählen Sie im Menü Bestellfunktionen den Befehl Online-Bestellung (OLA-Bestellen) oder klicken Sie auf OLA-Bestellen.
  • Lieferbare Titel werden bestellt und mit dem Status gesendet im Bestellbuch gespeichert.
  • Nicht lieferbare Titel werden weiterhin mit der ursprünglichen Bestellmenge angezeigt. Wie bei der Lieferbarkeitsabfrage können Sie sich mit einem Mouseover über das gelbe i-Symbol genauere Informationen anzeigen lassen.
  • Bei Titeln, bei denen eine Teilmenge lieferbar ist, sehen Sie diese in der Spalte Lieferbar. Der Wert in der Spalte Menge wird dann automatisch auf die lieferbare Menge reduziert.  Um diese lieferbare Teilmenge zu bestellen, klicken Sie erneut auf die Schaltfläche OLA-Bestellen.      
  • Je nach Grund der Nichtlieferbarkeit können Sie die verbleibenden Titel anschließend beim KNV-Barsortiment vormerken (z. B. kurzfristig nicht lieferbare Titel) oder bei einem anderen Lieferanten bestellen (z. B. Titel, die KNV nicht mehr führt).

Wenn Sie die Sofortbestellung nutzen, werden alle Ihre Bestellungen an das KNV-Barsortiment beim Speichern sofort als OLA-Bestellung gesendet.

Manche Barsortimentsbestellungen können nicht sofort bestellt werden, sondern werden wie bisher mit dem Status erfasst ins Bestellbuch geschrieben:

  • Bestellpositionen aus der Besorgungsdatenbank
  • Versandservice Bestellungen
  • Bestellungen mit optimierte Weiterleitung
  • E-Book Bestellungen

Eine OLA kann wie oben beschrieben durchgeführt werden. Ebenso können Sie Bestellpositionen, die Sie später noch bearbeiten wollen, mit dem Status gesperrt erfassen.  

Drucken eines Abholzettels

  • Wählen Sie im Menü Bestellfunktionen den Befehl Abholzettel drucken.  

Auf dem Abholzettel erscheinen die Titelinformationen wie Autor, Titel, Verlag, Preis und die eingegebenen Kundendaten. Möchten Sie Ihr Firmenlogo auf dem Abholzettel ausdrucken, nehmen Sie die Einstellungen dafür im Konfigurationsprogramm vor.

Gleichzeitig mit der Vorschau wird ein Druckdialog geöffnet, in dem Sie einen Drucker auswählen und den Druck starten können.

Bestelldaten einlesen

Sowohl beim Vertreterbesuch als auch beim Umgang mit elektronischen Verlagsvorschauen bestellen Sie "am System vorbei". In der Sammelbestellung haben Sie die Möglichkeit, eine Bestelldatei im bwa-Format einzulesen, die mit einem anderen Programm erzeugt wurde.

  • Wählen Sie im Menü Bestellfunktionen den Befehl Bestelldaten einlesen.
  • Klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie die richtige Bestelldatei aus.
  • Klicken Sie auf Einlesen.

 

Die Bestellsätze (maximal 200 Positionen) werden eingelesen und die Titel werden "nachbibliografiert". Sie können im Kopf der Bestellung noch Änderungen vornehmen,  weitere Bestellinformationen ergänzen und zusätzliche Positionen erfassen.

  • Wählen Sie, mit welchem Status die Bestellung gespeichert werden soll:
    - erfasst bzw. gesendet (OLA), wenn die Bestellung noch an den Verlag oder das Barsortiment übermittelt werden soll. Das ist vorzuziehen, weil nur beim Übermitteln der Bestellung eine Bestellreferenz erzeugt wird, die später das Zuordnen des elektronischen Lieferscheins ermöglicht.
    - gesperrt, wenn die Bestellung beispielsweise vom Vertreter schon an den Verlag übermittelt wurde. Diese Bestellung können Sie anschließend im Bestellbuch auf manuell gesendet setzen. So haben Sie dokumentiert, dass diese Titel bestellt sind. Allerdings kann das System diesen Bestellungen keinen elektronischen Lieferschein zuordnen, sondern wird für die ELS-Positionen neue Bestellungen anlegen.
  • Speichern Sie die Bestellung.


Beispielhaft für elektronischen Verlagsvorschauen hier eine Dokumentation zum Umgang mit VLB-TIX:

VLB-TIX Bestellung einlesen VLB-TIX Bestellung einlesen

 

Weiterführende Themen:
                   

Footer

Copyright 2010-2021 Zeitfracht GmbH 6828×   11.11.2020 09:24

End of page